Sonntag, März 22, 2015

Chroniken der Schattenjäger - Clockwork Angel *Cassandra Clare*

Endlich, endlich bin ich dazu gekommen eine Reihe anzufangen, die ich eigentlich schon längst gelesen haben sollte *Shame on me* und hier kommt die Rezi :)


Verlagsinfos *klick*
Autorin : Cassandra Clare
Verlag   : Arena
Seiten    : 576 
ISBN     : 978-3-401-06474-1
Genre   : Jugendbuch, Fantasy 
Alter     : ab 12 Jahre 
Preis     : 18,99 €


 Reihe   : 1/3 
London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie nicht nur auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, sondern auch auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält – jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin und her gerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde. Quelle : ⒸArena-Verlag

Ein paar Buchgedanken  

Ich bin so froh, dass ich endlich dazu gekommen bin das Buch zu lesen, denn schließlich ist die Reihe (die übrigens in der selben Welt spielt, in der auch die Chroniken der Unterwelt-Reihe spielt) von meiner absoluten Lieblingsautorin.

Die Charaktere 

Tessa Gray ist die Protagonistin der Reihe und mal ehrlich : Sie ist einfach ein toller Charakter, ich habe sie sofort gemocht und konnte ihre Handlung und ihre Gefühlswelt immer nachvollziehen, egal in welcher Situation.
Sie ist einfach sehr liebenswürdig und auch etwas naiv, was mich aber überhaupt nicht gestört hat, da es einfach gepasst hat.

Will(iam) Herondale mochte ich auch sofort und er hat mich oft (sehr oft) an Jace aus der Chroniken der Unterwelt-Reihe erinnert, was mich oft zum schmunzeln gebracht hat :)
Trotz seines -meist arroganten und distanzierten- Verhaltens,bekommt man an wenigen Stellen auch einen Einblick hinter diese Fassade und während des Lesens wird einem klar, dass es damit mehr aus sich haben könnte, als man vielleicht am Anfang denkt.

Jem (James Carstairs) ist ein so so liebenswürdiger und netter Charakter, bei dem man nicht anders kann, als ihn zu mögen und das besondere (finde ich) ist, dass er Will's bester Freund ist, obwohl sich die beiden so unterscheiden.

Auch die anderen Charaktere, wie Jessamine, Sophie und Charlotte haben mich voll und ganz überzeugt und passen einfach toll zu der Handlung.

Die Geschichte

Als ich das Buch aufgeschlagen habe, war es wie nach Hause kommen :D 
Schon zu Anfang konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, weil es gleich spannend wurde.

Die Spannung zieht sich durch das ganze Buch, die sich mit ruhigeren Passagen und actionreichen Stellen abgewechselt haben.
Nur teilweise in der Mitte wurde es manchmal etwas langatmig, aber trotzdem hat mich das nicht sonderlich vom Lesen abgehalten :) 

Natrürlich gibt es auch hier wieder einige Rätsel zu lüften und auch als ich gedacht habe, ich weiß was gleich kommt, gab es die ein oder andere Überraschung.
Selbst am Ende blieben einige Fragen offen und ich bin gespannt, wie viel der nächste Teil verraten wird.

Ich dachte ja nachdem ich die fünf Bänder der Chroniken der Unterwelt-Reihe gelesen habe, wüsste ich schon ziemlich viel über die Welt der Schattenjäger.
Nein, auch in dieser Reihe habe ich viele Dinge gelesen, die ich vorher nicht kannte, was ich super spannend fand', weil es immer was neues zu entdecken gab.

Schreibstil

Die Geschichte ließ sich fast wie von selbst lesen und ging wie in einem Rutsch und durch Clare's lockeren Schreibstil, wurde es nicht anstrengend.
Die Autorin hat vieles lebhaft beschrieben, so dass ich es mir immer vor meinem geistigen Auge vorstellen konnte und die Geschichte sich lebhaft in meinem Kopf abgespielt hat :D


 Pro

  • Tolle Charaktere, die man nur in sein Herz schließen kann.
  • Schön war es, wieder in eine vertraute Welt eintauchen zu können und doch überrascht zu werden :)
  • Spannende Passagen, die von tollen Schlagaubtauschen zwischen den Charakteren (vor allem Will und Tessa oder Jessamine und Will) abgelöst wird.
  • Der gewohnt schöne Schreibstil der Autorin, was die Handlung zum Leben erwecken lässt.

Con

  • In der Mitte gab es einige langatmige Stellen, die den Lesefluss etwas beeinflusst haben -aber nur minimal ;)-





                                     Die Reihe:

                                                      1 Clockwork Angel
                                                     2 Clockwork Prince
                                                     3 Clockwork Princess




                                                   

Kommentare:

  1. Hey Lea,
    Die Reihe möchte ich auch noch unbedingt lesen. (Ich lese gerade die City of Bones Reihe) Schöne Rezi, wir haben ja einen ähnlichen Buchgeschmack. (; Jetzt muss ich mir das Buch auch unbedingt zu legen.

    Lg Sarah

    Vl möchtest du ja auch mal auf meinem Blog vorbeischauen (https://buechermops.wordpress.com/)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt :)
      Die Reihe ist wirklich toll ich kann sie dir nur empfehlen, wenn du die Autorin und ihre Bücher magst:)

      Löschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)
LG
Lea