Samstag, Februar 20, 2016

Zorn und Morgenröte *Renée Ahdieh*

Hallo ihr Lieben!
Vor ca 1 Stunde habe ich Zorn und morgenröte beendet und muss mich erstmal ganz herzlich bei Bastei Lübbe bedanken, daich mich so gefreut hatte, als das Paket ganz unverhofft bei mir ankam. 

Verlagsseite *KLICK*


Autorin : Renée Ahdieh
Verlag  : Bastei Lübbe/One 
Seiten   : 397
ISBN     : 978-3-8466-0020-7 
Genre   : Nacherzählung,Fantasy,Jugendbuch
Alter     : /
Preis    : 16,99€ *Hardcover*
               12,99€  *Ebook*
Reihe   : 1/2 (Duologie)






Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein ... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen ...
Eine märchenhafte Geschichte über wahrhaft große Gefühle.
Quelle : ⒸLübbe One  

Ein paar Buchgedanken

Ich hatte von dem Buch schon gehört und wollte es mir eigentlich in Englisch zulegen, da ich total verplant hatte, das es auf Deutsch erscheinen wird. 
Ich war super gespannt, wie die Idee umgesetzt wurde.

Die Charaktere

Ich könnte jetzt über jeden Charakter etwas schreiben, aber das würde viel zu lang werden also muss ich mich auf ein paar wenige beschränken.

Die Protagonistin, Sharzad, mochte ich super gerne, sie ist eine sehr starke Persönlichkeit und ja ich weiß, davon gibt es Tonnenweise Protagonistinnen und Protagonisten, aber die Autorin hat sie doch zu einer ganz besonderen Person gemacht. 
Zudem ist sie klug, lässt sich nicht an der Nase herumführen und hat ihre ganz eigene anmutige Art. Allerdings habe ich nie so wirklich die Mörderin in ihr gesehen und konnte mir das auch nicht vorstellen.

Tarik hat mich sowas von genervt, wirklich also auf die Passagen, die in seiner Sicht geschrieben sind, hätte ich verzichten können. 
Klar, irgendwie verstehe ich ihn schon, aber ich glaube nicht, dass ich mich mit ihm anfreunden kann.

Ganz anders bei Chalid, am Anfang erlebt man die Gefühle die Shazi für Chalid hat mit und sieht natürlich alles aus ihrer Sicht, weshalb einem der König ja nur unsympathisch sein kann. Destomehr hat es mich gefreut, dass man mehr Einblick in seine Situation und sein Leben bekommen hat. 

 Die Charaktere waren alle sehr glaubhaft und es wirkte nichts aufgezwungen oder "verfälscht" was ich sehr schön fand.

Die Geschichte

Es war schwer für mich am Anfang in der Geschichte anzukommen, da ich nicht oft Bücher aus dieser Kultur lese, war ich oft verwirrt, da ich Sitten, Namen usw nicht kannte bzw aussprechen konnte, aber man gewöhnt sich daran und ab da konnte ich das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen! 
Die Handlung zog sich manchmal etwas hin aber zum Ende hin wurde es richtig spannend. Auch zwischendurch kamen ein paar Ereignisse auf, die micschockiert zurückließen.
Und Leute! Dieser Cliffhanger ist wirklich gemein :( Ich brauche den zweiten Teil!

Schreibstil

Der Schreibstil ist außerwöhnlicher als sonst, aber die Autorin hat so einen schönen Schreibstil! Er konnte mich ganz in den Bann und in die Geschichte mit rein ziehen.
Allerdings wurde es etwas langatmig bei den Beschreibungen, ich hatte das Gefühl als würde eine Person über 1 Seite beschrieben werden, was definitiv zu lang ist.

Pro
  • Toll ausgearbeitete Charaktere, und wirkliche Individuen.
  • Eine fessenlde Geschichte, die mich in ihren Bann ziehen konnte und in eine völlig fremde Welt entführen konnte.
  • Ein außergewöhnlicher Schreibstil!

Con
  • Am Anfang fiel es mir schwer, mich in die Geschichte einzufinden.
  • Die Beschreibungen einer Person oder eines Raumes waren zu lang und haben mich aus dem Lesefluss gerissen.

Außerdem...
Danke an den Bastei lübbe Verlag für das Rezensionsexemplar!


Die Reihe auf Deutsch
1. Zorn und Morgenröte
2. ?

Die Reihe auf Englisch
1. The Wrath and the Dawn
2.The Rose and the Dagger

Kommentare:

  1. Hallo Lea,

    wieder einmal eine sehr schöne Rezension von dir! :)
    Dass der Einstieg in die Geschichte etwas schwerer sei,
    habe ich schon von einigen gehört...
    Trotzdem steht das Buch ganz oben auf meiner Wunschliste,
    nach deiner Rezi ist es sogar noch höher gerutscht. :)

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Dankeschön=)
      Ja,es ist schwer am Anfang aber man findet sich ganz schnell zu Recht!
      Ich hoffe es gefäät dir genuaso gut wie mir!=)
      Liebe Grüßchen

      Löschen
  2. Huhu,
    ab welchem Alter würdest du das Buch empfehlen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Ich würde das Buch ab 14,15 empfehlen. Es kommt aber auch auf einen selbst an und ob man solche Bücher schonmal gelesen hat usw =)
      Grundsätzlich ist es aber eigentlich egal.
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Also ich bin jetzt 13 ( fast 14) und habe es gelesen, lese aber auch generell solche Bücher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey:)
      Ja, es kommt immer ganz auf einen selbst an.
      Liebe Grüße <3

      Löschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)
LG
Lea